Probleme mit der/dem Ausbilder*in?

Die Stationsausbildung ist ein zentrales Element des Referendariats. Leider nehmen nicht alle AusbilderInnen ihren Ausbildungsauftrag ernst oder verhalten sich sonst unangemessen.

  • Bespricht Deine AusbilderIn Deine Urteils- und Anklageentwürfe mit Dir nur unzureichend, viel zu spät oder gar nicht?
  • Macht Dein*e AusbilderIn Dir gegenüber unakzeptable, vielleicht sogar sexistische Sprüche?
  • Gibt es andere Probleme mit Deiner AusbilderIn, die über ein „Persönlich-miteinander-nicht-klar-kommen“ hinausgehen?

Wenn ja, dann melde Dich gerne bei uns! Gemeinsam können wir dann überlegen, wie wir gemeinsam dagegen vorgehen können. Wir sind in diesem Zusammenhang in engem Kontakt mit dem Kammergericht, das als unsere Ausbildungsbehörde sehr an der Qualität unserer Ausbildung interessiert ist.

Du musst keine Angst haben, dass Deine Beschwerde in Deiner Personalakte landet!

Auch wenn Deine Station schon fast zu Ende oder sogar schon vorbei ist, sind wird über Hinweise auf „schlechte“ AusbilderInnen dankbar!
Damit kannst Du dazu beitragen, dass Deine NachfolgerInnen es besser haben und die Ausbildungsqualität drastisch verbessern.

Über das unten stehende Kontaktformular kannst Du Dich (auch anonym) an uns wenden! Solltest Du uns anonym schreiben, bedenke bitte, dass wir Dir nicht antworten können.