Protokollausleihe

Protokollausleihe zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Der Personalrat verfügt über eine große Sammlung an Protokollen, die idR über jede/n Prüfer*in Auskunft geben. Ausnahmen sind aber möglich, bspw. wenn ein*e Prüfer*in das erste Mal vom GJPA als solche*r eingesetzt wird.
Diese Protokolle stellen wir Euch zur Vorbereitung auf Eure mündliche Examensprüfung kostenfrei zur Verfügung.

Aufgrund der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen erfolgt die Protokollausleihe ab April 2020 vorläufig ausschließlich digital. Dies bringt einige Änderungen mit sich. Aus organisatorischen Gründen wollen wir vorläufig darauf verzichten, für die Protokollausleihe eine Kaution einzubehalten. Damit wollen wir euch zumindest in dieser Hinsicht Aufwand bei der Prüfungsvorbereitung ersparen. Voraussetzung ist aber, dass wir im Gegenzug auch weiterhin neue Protokolle erhalten. Wir erwarten von euch, dass ihr insbesondere mit künftigen Prüflingen solidarisch seid und dazu beitragt, unser Angebot in dieser Form aufrecht zu erhalten.

Wie funktioniert’s?

  • Sobald Ihr Eure Ladungen erhalten habt, kontaktiert bitte die Mitglieder Eurer Prüfungsgruppe, denn wir können die Protokolle nur an ganze Gruppen
  • Bestimmt innerhalb der Gruppe eine*n, die*der die Funktion der Ansprechperson übernimmt. Alle anderen stellen dieser Person eine Vollmacht aus und schicken ihr diese mit einer unterschriebenen Verpflichtungserklärung.
  • Die Ansprechperson schickt diese Dokumente mit einer unterschriebenen erweiterten Verpflichtungserklärung  sowie der Ladung zur Prüfung jeweils gescant an ausleihe@beref.de.
  • Daraufhin erhaltet ihr zeitnah von uns per Mail einen Link zu einer zip-Datei, über den ihr euch die Protokolle zu euren Prüfer*innen herunterladen könnt. Bitte beachtet, dass der Link nur 7 Tage gültig ist!
  • Nach Eurem Prüfungstermin erstellt ihr binnen drei Wochen zu jeder/jedem Prüfer*in ein ein Protokoll. Diese sendet ihr in digitaler Form als PDF per E-Mail an ausleihe@beref.de sowie ausgedruckt an die Postadresse des Personalrats (bzw. werft es dort in den Briefkasten).
  • Für die gesamte Gruppe ist nur ein Protokoll je Prüfer*in zu erstellen. Daraus soll sich jedoch ergeben, inwiefern sich Einzelprüfungen unterschieden haben. Wie Ihr das Protokollanfertigen unter Euch aufteilt, bleibt jeder Prüfungsgruppe selbst überlassen. Verwendet aber jedenfalls unsere Vorlage.
    Bitte richtet Euch beim Protokollschreiben danach, was auch Ihr in den ausgeliehenen Protokollen hilfreich fandet oder welche Informationen Ihr eventuell vermisst habt.
  • Berücksichtigt bitte im Laufe des Verfahrens stets unser Merkblatt.

 

Alte Aktenvorträge zur Vorbereitung auf den berufspraktischen Teil der mündlichen Prüfung

Das Kammergericht hat dem Personalrat auch einige ausgesonderte Aktenvorträge (ohne Lösung) zur Verfügung gestellt. Darunter befinden sich aber keine aktuellen Aktenvorträge, da diese für mündliche Prüfungen im Umlauf sind. Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen versenden wir auch diese ausschließlich digital. Nutzt dazu bitte unsere Eingabemaske.

Bitte seht auch davon ab, dem Personalrat Gedächtnisprotokolle aktueller Aktenvorträge zu übermitteln. Wir sind nicht befugt diese zu archivieren bzw. den Referendar*innen zur Verfügung zu stellen.

Weitere Hinweise zum Aktenvortrag findet Ihr auch auf der Seite des GJPA Berlin-Brandenburg